VW Polo Gebrauchtwagen kaufen

Ihr VW Polo Gebrauchtwagen: eine Investition in hochwertige Langlebigkeit

Wer sich für einen VW Polo Gebrauchtwagen entscheidet, ist in Sachen Werterhalt garantiert auf der sicheren Seite. Das Modell überzeugt seit Generationen durch solide Langlebigkeit, so dass selbst nach mehreren Jahren im Straßenverkehr kaum größere Verschleißerscheinungen zu erwarten sind. Um böse Überraschungen auszuschließen, ist es dennoch ratsam, beim Erwerb eines VW Polo Gebrauchtwagens auf die Expertise eines renommierten Händlers zu vertrauen – und auf eine Kfz-Werkstatt, die nur erstklassig aufbereitete Fahrzeuge zum Verkauf freigibt. Wir vom Autohaus Markus Höger nehmen unsere Sache genau und garantieren Ihnen einen VW Polo Gebrauchtwagen in tadellosem Zustand.

AKTUELLE VW Polo Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

VW
Polo 1.0 TSI Comfortline+Klima+Bluet.+MFL+NSW

EU-Fahrzeug Gebrauchtwagen 016518 Sofort lieferbar
 
12.880,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.05.2018
Motor: 70 kW (95 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 31.995 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Schwarz
B Euro 6
Verbrauch kombiniert: 4,4 l/100km * | CO² kombiniert: 101 g/km *

Der VW Polo ist einer der Klassiker im Kleinwagenbereich. Auf dem Markt ist das Modell bereits seit 1975 und amtiert damit nahezu genauso lange wie der VW Golf. Erstaunlich ist dabei, dass immer wieder von einem „kleinen Bruder“ die Rede war, wenngleich ein heutiger Polo deutlich länger als die ersten drei Generationen des Golf ausfällt und seitens des Herstellers bereits als „sub-kompakt“ bezeichnet wird. Eine Besonderheit besteht in der Modellgeschichte, die ursprünglich in einer geradezu stiefmütterlichen Behandlung bestand. Der VW Polo war in der ersten Generation eine abgespeckte Variante des damaligen Hoffnungsträgers Audi 50. Diesem waren allerdings nur wenige Jahre auf dem Markt beschert und der Polo überzeugt längst durch Eigenständigkeit und jede Menge Extras. 2017 ging der Wolfsburger in in die sechste Generation mit Basis auf dem modularen Querbaukasten MQB A0.

Daten und Fakten zum VW Polo

4,07 Meter misst der VW Polo und ist damit immer noch perfekt für die Innenstadt geeignet. Dabei ist das Fahrzeug 1,75 Meter breit und 1,44 Meter hoch und benötigt lediglich 10,60 Meter, um eine 180-Grad-Wende zu vollziehen. Wer den Innenraum beladen möchte, kann allein für den Kofferraum 351 Liter einplanen. Wer auf die hinteren Sitze verzichtet, packt sogar bis zu 1.125 Liter in das Fahrzeug.

Unter der Motorhaube bedient sich Volkswagen sowohl aus dem Diesel- wie aus dem Benzinerregal. Eingesetzt wird eine enorme Motorenvielfalt innerhalb eines Leistungsspektrums von 65 bis 200 PS. Der letztgenannte ist natürlich ein GTI und benötigt gerade einmal 6,7 Sekunden zum Knacken der 100 km/h- Marke. Bemerkenswert ist auch die Endgeschwindigkeit der „Rennsemmel“, die bei 240 km/h liegt. Wer es indes sparsam mag, entscheidet sich für den VW Polo Diesel mit 95 PS. Ausgerüstet ist der Kleinwagen stets mit Frontantrieb und lässt zudem die Wahl zwischen Automatik- und Schaltgetriebe.

Möglichkeiten des VW Polo

Hinsichtlich der Ausstattung kommt der kleine VW Polo ganz groß heraus. Ein Beispiel ist das konsequente Bekenntnis zur digitalen Technik am Armaturenbrett und der damit einhergehende Verzichte auf analoge Rundinstrumente. Natürlich lassen sich die Anzeigen nach Lust und Laune individualisieren und auch die Integration des Smartphones ist ohne Probleme möglich. Konkret bedeutet dies auch, dass via Car-Net eine Reihe von Apps genutzt werden können und die Navigation in Echtzeit funktioniert. Weitere technische Annehmlichkeiten bestehen in der Ambientebeleuchtung mit LED-Technik und diversen Farben sowie der Fernbedienung, mit der sich das Fahrzeug öffnen lässt. Einen Hauch von Luxus verströmt die Klimaautomatik über zwei Zonen und wer Lust auf Sonnenschein hat, öffnet kurzerhand das Panorama-Glasdach.

Technik des VW Polo

Zu den technischen Finessen des VW Polo gehören ein Toter-Winkel-Warner und ein Kollisionswarner. Ebenfalls arbeitet eine adaptive Geschwindigkeitsanpassung und ein City-Notbremsassistent in dem Fahrzeug, das somit auch Fußgänger anstandslos erkennt und den Bremsvorgang einleitet. Dabei arbeitet auch die Verkehrszeichenerkennung mit und stellt sicher, dass Tempolimits automatisch beachtet werden. Zuletzt ist auf die Bestwertung von fünf Sternen beim Euro-NCAP-Crashtest hinzuweisen, die zu einem gewissen Teil sicher auch Folge der vielen Assistenten ist.

Unsere Kfz-Profis beseitigen jeden noch so kleinen Verschleiß und bauen im Bedarfsfall nur hochwertige Ersatzteile ein. Schließlich sollen Sie noch lange an Ihrem VW Polo Gebrauchtwagen Freude haben. Noch dazu haben wir attraktive Finanzierungslösungen für Sie im Angebot: Wie wäre es, wenn Sie uns Ihr bisheriges Auto in Zahlung geben und sich die Summe auf die Kosten ihres VW Polo Gebrauchtwagens anrechnen lassen? So sichern Sie Ihrem Altfahrzeug eine Zukunft und sparen zugleich kostbares Geld. Den Rest des Kaufpreises erstatten Sie in Form von niedrigen Monatsraten – ganz ohne Anzahlung, denn darauf verzichten wir zum Wohle unserer Kunden. Verhandeln Sie mit uns – transparent, verbindlich und auf Augenhöhe. Wir sind Ihr zuverlässiger Partner, wenn es um ökonomische Lösungen geht.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.