VW Polo Gebrauchtwagen | Lieferservice nach Augsburg

Wie Sie mit einem VW Polo Gebrauchtwagen in Augsburg sparen

Ein VW Polo Gebrauchtwagen für Augsburg stellt eine rundum clevere Wahl dar. Warum beim Autokauf allzu tief in die Tasche greifen, wenn es auch anders geht? Wir vom Autohaus Markus Höger wissen genau, dass der Gebrauchtwagenkauf Vertrauenssache ist. Aus diesem Grund schreiben wir Beratung groß und weisen zudem auf unsere mehr als 20-jährige Geschichte hin. Seit dieser Zeit sind wir auch für Kundinnen und Kunden aus Augsburg tätig und übernehmen auch für VW Polo Gebrauchtwagen gerne einen Lieferservice. Besonderes Augenmerk legen wir auf einen makellosen Zustand der von uns angebotenen Fahrzeuge. In unserer Meisterwerkstatt schauen wir genau hin und übernehmen bei Bedarf natürlich auch Instandsetzungen und den Austausch von Verschleißteilen.

AKTUELLE VW Polo Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

VW
Polo 1.0 TSI Comfortline+Klima+Bluet.+MFL+NSW

EU-Fahrzeug Gebrauchtwagen 016518 Sofort lieferbar
 
12.880,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.05.2018
Motor: 70 kW (95 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 31.995 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Schwarz
B Euro 6
Verbrauch kombiniert: 4,4 l/100km * | CO² kombiniert: 101 g/km *

Autohaus Markus Höger – für all Ihre Autofragen in Augsburg

Augsburg liegt wie das Autohaus Markus Höger im bayerischen Teil Schwabens. Die Stadt zählt 293.000 Einwohner und ist damit die drittgrößte Bayerns. Rund um Augsburg herum hat sich zudem ein Ballungsgebiet mit mehr als 900.000 Einwohnern entwickelt. Einer der Gründe für die Beliebtheit der Stadt ist deren hohe Lebensqualität. Jahr für Jahr weisen Statistiken eine besonders geringe Kriminalitätsrate auf und auch das Vorhandensein eines eigenen Feiertags kann als Pluspunkt gewertet werden. Die Rede ist vom Augsburger Friedensfest, das an den Reichs- und Religionsfrieden des Jahres 1555 erinnert. Auch ist Augsburg eine besonders alte Stadt, die bereits von den Römern genutzt wurde und 1316 zur deutschen Reichsstadt wurde. Zum Zeitpunkt des berühmten Friedensschlusses zwischen Katholiken und Protestanten, der alljährlich am 8. August gefeiert wird, war Augsburg bereits eine bedeutende Stadt. Der Reichtum gründete auf der Tätigkeit der Familien Fugger und Welser und bis heute ist die Fuggerei die älteste noch bewohnte Sozialsiedlung der Welt. Wen es in die Stadt zieht, der sollte sowohl diese Gebäude als auch die komplette Altstadt besichtigen. Die alte Wasserwirtschaft hat es sogar in den Rang eines Welterbes der UNESCO geschafft.

Ökonomisch lebt Augsburg unter anderem von Unternehmen aus der Herstellung von Getrieben, Druckmaschinen sowie vom Maschinenbau. Auch finden sich hier Firmen, die sich mit Luft- und Raumfahrttechnik beschäftigen sowie Spezialisten für Robotik. Die Verbindungen von und nach Augsburg sind glänzend und erfolgen wahlweise mit Fern- und Regionalzügen oder über die Autobahn A8. Des Weiteren sind auch die Bundesstraßen B2, B17 und B300 zu erwähnen.

Wenn Sie mit dem Autohaus Markus Höger zusammenarbeiten setzen Sie auf Qualität und Tradition. Unser Familienunternehmen existiert seit mehr als 20 Jahren und ist nur etwas mehr als 30 Kilometer von Augsburg entfernt. Gerne übernehmen wir einen Lieferservice in die Fuggerstadt und stellen auf diese Weise sicher, dass Sie Ihre eigenen vier Wände zum Autokauf nicht verlassen müssen. Ebenfalls stehen wir Ihnen mit allen Services und Dienstleistungen einer Meisterwerkstatt zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie.

Der VW Polo ist einer der Klassiker im Kleinwagenbereich. Auf dem Markt ist das Modell bereits seit 1975 und amtiert damit nahezu genauso lange wie der VW Golf. Erstaunlich ist dabei, dass immer wieder von einem „kleinen Bruder“ die Rede war, wenngleich ein heutiger Polo deutlich länger als die ersten drei Generationen des Golf ausfällt und seitens des Herstellers bereits als „sub-kompakt“ bezeichnet wird. Eine Besonderheit besteht in der Modellgeschichte, die ursprünglich in einer geradezu stiefmütterlichen Behandlung bestand. Der VW Polo war in der ersten Generation eine abgespeckte Variante des damaligen Hoffnungsträgers Audi 50. Diesem waren allerdings nur wenige Jahre auf dem Markt beschert und der Polo überzeugt längst durch Eigenständigkeit und jede Menge Extras. 2017 ging der Wolfsburger in in die sechste Generation mit Basis auf dem modularen Querbaukasten MQB A0.

Daten und Fakten zum VW Polo

4,07 Meter misst der VW Polo und ist damit immer noch perfekt für die Innenstadt geeignet. Dabei ist das Fahrzeug 1,75 Meter breit und 1,44 Meter hoch und benötigt lediglich 10,60 Meter, um eine 180-Grad-Wende zu vollziehen. Wer den Innenraum beladen möchte, kann allein für den Kofferraum 351 Liter einplanen. Wer auf die hinteren Sitze verzichtet, packt sogar bis zu 1.125 Liter in das Fahrzeug.

Unter der Motorhaube bedient sich Volkswagen sowohl aus dem Diesel- wie aus dem Benzinerregal. Eingesetzt wird eine enorme Motorenvielfalt innerhalb eines Leistungsspektrums von 65 bis 200 PS. Der letztgenannte ist natürlich ein GTI und benötigt gerade einmal 6,7 Sekunden zum Knacken der 100 km/h- Marke. Bemerkenswert ist auch die Endgeschwindigkeit der „Rennsemmel“, die bei 240 km/h liegt. Wer es indes sparsam mag, entscheidet sich für den VW Polo Diesel mit 95 PS. Ausgerüstet ist der Kleinwagen stets mit Frontantrieb und lässt zudem die Wahl zwischen Automatik- und Schaltgetriebe.

Möglichkeiten des VW Polo

Hinsichtlich der Ausstattung kommt der kleine VW Polo ganz groß heraus. Ein Beispiel ist das konsequente Bekenntnis zur digitalen Technik am Armaturenbrett und der damit einhergehende Verzichte auf analoge Rundinstrumente. Natürlich lassen sich die Anzeigen nach Lust und Laune individualisieren und auch die Integration des Smartphones ist ohne Probleme möglich. Konkret bedeutet dies auch, dass via Car-Net eine Reihe von Apps genutzt werden können und die Navigation in Echtzeit funktioniert. Weitere technische Annehmlichkeiten bestehen in der Ambientebeleuchtung mit LED-Technik und diversen Farben sowie der Fernbedienung, mit der sich das Fahrzeug öffnen lässt. Einen Hauch von Luxus verströmt die Klimaautomatik über zwei Zonen und wer Lust auf Sonnenschein hat, öffnet kurzerhand das Panorama-Glasdach.

Technik des VW Polo

Zu den technischen Finessen des VW Polo gehören ein Toter-Winkel-Warner und ein Kollisionswarner. Ebenfalls arbeitet eine adaptive Geschwindigkeitsanpassung und ein City-Notbremsassistent in dem Fahrzeug, das somit auch Fußgänger anstandslos erkennt und den Bremsvorgang einleitet. Dabei arbeitet auch die Verkehrszeichenerkennung mit und stellt sicher, dass Tempolimits automatisch beachtet werden. Zuletzt ist auf die Bestwertung von fünf Sternen beim Euro-NCAP-Crashtest hinzuweisen, die zu einem gewissen Teil sicher auch Folge der vielen Assistenten ist.

Mit einem VW Polo Gebrauchtwagen in Augsburg machen Sie nichts falsch und entscheiden sich für einen echten Klassiker. Das Fahrzeug überzeugt bereits seit Generationen und zeichnet sich durch eine grundsolide Verarbeitung und Langlebigkeit aus. Hinzu kommt, dass auch die Extras und Assistenzsysteme bei älteren VW Polo Gebrauchtwagen noch auf einem durch und durch überzeugenden technischen Stand sind. Im Fokus steht natürlich auch der Preis, der bei uns besonders günstig ausfällt. Mehr Mobilität für Augsburg ist zu einem solchen Preis kaum möglich, zumal Sie sich auf viele Jahre mit Ihrem VW Polo Gebrauchtwagen freuen dürfen. Übrigens nehmen wir Ihren aktuellen Gebrauchten gerne in Zahlung und lassen auch über eine Ratenzahlung mit uns reden, selbst dann, wenn auf eine Anzahlung verzichtet werden soll.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.