Skoda Octavia Neuwagen | Lieferservice nach Augsburg

Der Skoda Octavia Neuwagen – ein Ausrufezeichen auf den Straßen von Augsburg

Für viele Automobilfans ist ein Skoda Octavia Neuwagen ein echter Traum. Dank uns können Sie diesen Traumwagen ohne Probleme bald durch Augsburg und Umgebung steuern. Möglich wird das durch unsere kompromisslose Firmenpolitik, die in purzelnden Preisen und hohen Rabatten besteht. Wie wäre es, wenn Sie Ihren Skoda Octavia Neuwagen als EU-Import kaufen? Für Fahrten in und um Augsburg macht dies keinen Unterschied und auch in qualitativer Hinsicht brauchen Sie keinerlei Einbußen hinzunehmen, sparen jedoch jede Menge Geld. Natürlich steht Ihnen auch in diesem Fall unser Skoda Octavia Neuwagen Konfigurator zur Verfügung und Sie können individuell entscheiden, mit welcher Lackierung, Motorisierung und Extras Sie in Augsburg mobil sein möchten.

AKTUELLE Skoda Octavia Neuwagen TOP ANGEBOTE

Autohaus Markus Höger – für all Ihre Autofragen in Augsburg

Augsburg liegt wie das Autohaus Markus Höger im bayerischen Teil Schwabens. Die Stadt zählt 293.000 Einwohner und ist damit die drittgrößte Bayerns. Rund um Augsburg herum hat sich zudem ein Ballungsgebiet mit mehr als 900.000 Einwohnern entwickelt. Einer der Gründe für die Beliebtheit der Stadt ist deren hohe Lebensqualität. Jahr für Jahr weisen Statistiken eine besonders geringe Kriminalitätsrate auf und auch das Vorhandensein eines eigenen Feiertags kann als Pluspunkt gewertet werden. Die Rede ist vom Augsburger Friedensfest, das an den Reichs- und Religionsfrieden des Jahres 1555 erinnert. Auch ist Augsburg eine besonders alte Stadt, die bereits von den Römern genutzt wurde und 1316 zur deutschen Reichsstadt wurde. Zum Zeitpunkt des berühmten Friedensschlusses zwischen Katholiken und Protestanten, der alljährlich am 8. August gefeiert wird, war Augsburg bereits eine bedeutende Stadt. Der Reichtum gründete auf der Tätigkeit der Familien Fugger und Welser und bis heute ist die Fuggerei die älteste noch bewohnte Sozialsiedlung der Welt. Wen es in die Stadt zieht, der sollte sowohl diese Gebäude als auch die komplette Altstadt besichtigen. Die alte Wasserwirtschaft hat es sogar in den Rang eines Welterbes der UNESCO geschafft.

Ökonomisch lebt Augsburg unter anderem von Unternehmen aus der Herstellung von Getrieben, Druckmaschinen sowie vom Maschinenbau. Auch finden sich hier Firmen, die sich mit Luft- und Raumfahrttechnik beschäftigen sowie Spezialisten für Robotik. Die Verbindungen von und nach Augsburg sind glänzend und erfolgen wahlweise mit Fern- und Regionalzügen oder über die Autobahn A8. Des Weiteren sind auch die Bundesstraßen B2, B17 und B300 zu erwähnen.

Wenn Sie mit dem Autohaus Markus Höger zusammenarbeiten setzen Sie auf Qualität und Tradition. Unser Familienunternehmen existiert seit mehr als 20 Jahren und ist nur etwas mehr als 30 Kilometer von Augsburg entfernt. Gerne übernehmen wir einen Lieferservice in die Fuggerstadt und stellen auf diese Weise sicher, dass Sie Ihre eigenen vier Wände zum Autokauf nicht verlassen müssen. Ebenfalls stehen wir Ihnen mit allen Services und Dienstleistungen einer Meisterwerkstatt zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie.

Der Skoda Octavia ist und bleibt der Star unter den Modellen des tschechischen Herstellers. Kaum ein anderes Fahrzeug gilt als so ernsthafter Herausforderer des VW Golf, wobei der Vergleich nur zum Teil zulässig ist. Die beiden Konzerngeschwister teilen sich einträchtig ein- und dieselbe Plattform und basieren entsprechend auf dem modularen Querbaukasten (MQB). Skoda interpretiert die Kompaktklasse jedoch deutlich großzügiger, sodass der Skoda Octavia vor allem in der Länge um Einiges mehr zu bieten hat als der Golf. Historisch Interessierte wissen zudem, dass schon in den 1950er Jahren ein Fahrzeug unter dem Namen Octaiva gebaut wurde und der aktuelle Skoda Octavia seit 1996 gebaut wird. 2012 trat die aktuelle dritte Generation ihren Dienst an und wurde 2017 einer gründlichen Modellpflege unterzogen. Der Erfolg gibt dem Hersteller Recht und so handelt es sich seit Jahr und Tag um eines der wenn nicht das erfolgreichste Importfahrzeug auf dem deutschen Markt.

Eckdaten zum Skoda Octavia

Wer sich für einen Skoda Octavia entscheidet, hat zunächst einmal die Qual der Wahl. Erhältlich ist das Modell sowohl als Limousine als auch als Kombi, was bei Skoda stets Combi heißt. 4,57 Meter sind die Mindestlänge und in der XXL-Version schlagen sogar 4,69 Meter zu Buche, was definitiv für einen Platz in der Mittelklasse ausreicht. Untermauert wird dieser Anspruch vom Kofferraumvolumen, das bei 610 Litern liegt und dem maximalen Volumen von 1.740 Liter. Dabei gelingt dem Hersteller trotz aller Großzügigkeit ein mit 1.150 Kilogramm überaus leichtes und mit 10,50 Meter Wendekreis zudem bewegliches Fahrzeug.

Angetrieben wird der Skoda Octavia gleichermaßen von Diesel- wie Benzinaggregaten. Wer ins Benzinerregal greift, erfreut sich mitunter an der bahnbrechenden aktiven Zylinderabschaltung ACT und spart jede Menge Sprit. Die Leistung beginnt bei 115 PS und reicht bis zu 245 Pferdestärken, wobei die stärkeren Motoren auch mit Allradantrieb anstelle des sonst obligatorischen Frontantriebs kombiniert werden können. Verwaltet werden die Kräfte entweder über ein manuelles Schaltgetriebe oder eine Automatik.

Ausstattung des Skoda Octavia

Wer in einen Skoda Octavia steigt, gönnt sich eine Extraportion an Komfort. Abzulesen ist dies anhand der vielen Extras, zu denen auch die Wahl der Fahrmodi zählen. Wer möchte, lässt es gemächlich oder sparsam angehen oder schaltet in den sportlichen Modus, dank dem der Octavia seine Muskeln spielen lässt. Das Öffnen erfolgt über eine Fernbedienung, die gleich auch die individuellen Vorgaben für die Sitze und den Außenspiegel abspeichern kann. Selbstverständlich ist die Infrastruktur von Navigation und Infotainment in der Lage, mobile Internetdaten aus dem Smartphone zu nutzen. Auf diese Weise gelangen sowohl Staumeldungen auf den acht Zoll großen Touchscreen als auch Informationen über in der Nähe befindlicher Restaurants, Tankstellen und anderer so genannten „Points of Interest“. Wer noch mehr digitale Technik mag, erfreut sich am digitalen Cockpit oder schließt ein mobiles Gerät an, was sowohl via USB als auch über WLAN und Bluetooth möglich ist. Für Strom sorgt derweil die 220 Volt- Steckdose.

Extras des Skoda Octavia

Auch der Sicherheitsaspekt wird beim Skoda Octavia keineswegs vernachlässigt. Fußgänger und Fahrzeuge werden vom City-Notbremsassistenten erkannt, der automatisch den Bremsvorgang einleitet. Des Weiteren hält der Skoda Octavia problemlos die Spur und warnt sowohl vor Fahrzeugen im Toten Winkel als auch vor Querverkehr. Ebenfalls mit an Bord ist das System „Crew Protect Assist“, das im Unfallfall nicht nur die Warnblinkleuchten aktiviert, sondern auch die Gurte strafft und die Fenster schließt.

Apropos Extras: hinsichtlich der Assistenzsysteme ist der Skoda Octavia Neuwagen ohnehin einmalig. Sie werden staunen, wie einfach und komfortabel Ihre Fahrten durch Augsburg fortan ausfallen. Natürlich liefern wir Ihnen Ihren Skoda Octavia Neuwagen auf Wunsch direkt vor Ihre Haustür und übernehmen im Vorfeld eine umfangreiche Beratung. Wir bringen dabei das Fachwissen aus mehr als 20 Jahren im Automobilgeschäft mit ein und stützen uns zudem auf unsere zertifizierte Meisterwerkstatt. Clever fallen übrigens auch unsere Angebote hinsichtlich einer Finanzierung aus. Wir holen Sie mit ins Boot und entscheiden gemeinsam über eine angemessene Höhe der monatlichen Raten und die Erfordernis einer Anzahlung. Dass dabei auch Ihr aktueller Gebrauchter in die Finanzierung einbezogen werden kann, versteht sich von selbst.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.