Seat Tageszulassung | Lieferservice nach Augsburg

Mit der Seat Tageszulassung – Schnäppchenpreis für Augsburg

Dass Seat Tageszulassung auch in Augsburg die perfekte Sparmöglichkeit bieten, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wir verstehen uns als ausgewiesene Spezialisten für diese Form des Autokaufs und kümmern uns zudem gerne um einen EU-Import. Anders formuliert, sind wir Ihre erfahrenen Experten, wenn es ums Geldsparen beim Autokauf geht. Eine Seat Tageszulassung ist dadurch gekennzeichnet, dass Sie einen Neuwagen zum Preis eine Gebrauchten erhalten. Der Trick dahinter besteht in der Zulassung des betreffenden Fahrzeugs für genau einen Tag. Wohlgemerkt: ein Seat Tageszulassung wird weder in Augsburg noch an einem anderen Ort bewegt, bevor er nicht zu Ihnen gelangt. Anders ausgedrückt, dürfen Sie sich auf die Jungfernfahrt freuen.

AKTUELLE Seat Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Autohaus Markus Höger – für all Ihre Autofragen in Augsburg

Augsburg liegt wie das Autohaus Markus Höger im bayerischen Teil Schwabens. Die Stadt zählt 293.000 Einwohner und ist damit die drittgrößte Bayerns. Rund um Augsburg herum hat sich zudem ein Ballungsgebiet mit mehr als 900.000 Einwohnern entwickelt. Einer der Gründe für die Beliebtheit der Stadt ist deren hohe Lebensqualität. Jahr für Jahr weisen Statistiken eine besonders geringe Kriminalitätsrate auf und auch das Vorhandensein eines eigenen Feiertags kann als Pluspunkt gewertet werden. Die Rede ist vom Augsburger Friedensfest, das an den Reichs- und Religionsfrieden des Jahres 1555 erinnert. Auch ist Augsburg eine besonders alte Stadt, die bereits von den Römern genutzt wurde und 1316 zur deutschen Reichsstadt wurde. Zum Zeitpunkt des berühmten Friedensschlusses zwischen Katholiken und Protestanten, der alljährlich am 8. August gefeiert wird, war Augsburg bereits eine bedeutende Stadt. Der Reichtum gründete auf der Tätigkeit der Familien Fugger und Welser und bis heute ist die Fuggerei die älteste noch bewohnte Sozialsiedlung der Welt. Wen es in die Stadt zieht, der sollte sowohl diese Gebäude als auch die komplette Altstadt besichtigen. Die alte Wasserwirtschaft hat es sogar in den Rang eines Welterbes der UNESCO geschafft.

Ökonomisch lebt Augsburg unter anderem von Unternehmen aus der Herstellung von Getrieben, Druckmaschinen sowie vom Maschinenbau. Auch finden sich hier Firmen, die sich mit Luft- und Raumfahrttechnik beschäftigen sowie Spezialisten für Robotik. Die Verbindungen von und nach Augsburg sind glänzend und erfolgen wahlweise mit Fern- und Regionalzügen oder über die Autobahn A8. Des Weiteren sind auch die Bundesstraßen B2, B17 und B300 zu erwähnen.

Wenn Sie mit dem Autohaus Markus Höger zusammenarbeiten setzen Sie auf Qualität und Tradition. Unser Familienunternehmen existiert seit mehr als 20 Jahren und ist nur etwas mehr als 30 Kilometer von Augsburg entfernt. Gerne übernehmen wir einen Lieferservice in die Fuggerstadt und stellen auf diese Weise sicher, dass Sie Ihre eigenen vier Wände zum Autokauf nicht verlassen müssen. Ebenfalls stehen wir Ihnen mit allen Services und Dienstleistungen einer Meisterwerkstatt zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie.

Am Anfang der Firmengeschichte von Seat steht der spanische Staat. Bis heute ist Seat ein Akronym für die Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A. und damit die spanische Gesellschaft für (den Bau von) Personenwagen. Unter der Herrschaft Francos war der spanische Markt zudem abgeschirmt, sodass Seat eine regelrechte Monopolstellung genoss. International gewannen die Spanier bereits zu dieser Zeit durch Lizenzfertigungen an Profil und wurden spätestens mit der Übernahme durch Volkswagen in den 1980er Jahren zu einem der gefragtesten Autobauer Europas. Die Besonderheit bei Seat liegt in den sportlichen Akzenten. Die Fahrzeuge überzeugen durch ihr frisches Design und erweisen sich zudem als überraschend preisgünstig. Aufsehen erregte Seat zuletzt durch die Ausgliederung der Marke Cupra, die seitdem das sportliche Image noch ein gutes Stück weiter beflügelt.

Geschichte des Automobilherstellers Seat

Es war im Jahr 1950 als Seat als spanischer Staatskonzern ausgerechnet im katalanischen Martorell gegründet wurde. Die Stadt liegt direkt neben der Millionenmetropole Barcelona und bietet somit die perfekten Standortbedingungen. Bereits zu dieser Zeit beteiligte sich mit Fiat ein echtes Schwergewicht des damaligen Automobilbranche und investierte sieben Prozent und eine Fülle an Fachwissen in den Aufbau des spanischen Automobilkonzern. Der Rest kam vom spanischen Staat, der auch schon die ersten Aufträge erhielt. Gebaut wurden Fiat und zwar in Lizenz und für den spanischen Markt. So kam es, dass der Fiat 600 in seiner Inkarnation als Seat 600 zu einem der bekanntesten Fahrzeuge des Spaniens der 1960er und 70er Jahre wurde. Noch populärer waren lediglich die Seat 1500 alias „Milquinientos“, die in der selben Zeit als Taxis genutzt wurden.

In den 1970er Jahren erlebte Seat einen rasanten Aufschwung, was auch mit der kompromisslosen Ausrichtung auf Innovation und Fortschritt zu tun hatte. Das Centro Tecnico gilt bis heute als eine der fortschrittlichsten Fabriken für die Automobilherstellung und nachdem Fiat als Kooperationspartner ausfiel, sprang bereitwillig Volkswagen in die Bresche. Hintergrund für den Bruch mit den Italienern war auch die Konstruktion erster eigener Seat, namentlich des Ronda und des Fura. Nach der kompletten Übernahme durch Volkswagen im Jahr 1986 wartete Seat mit einer ganzen Fülle an neuen Modellen auf. Hergestellt wurde und wird ein Großteil bis heute in Martorell, wo Volkswagen 1993 erneut investierte und das bis heute wegweisende Werk erweiterte und auf den neuesten Stand brachte.

Sportliche Erfolge von Seat

Wenngleich es sich nur um regionale bzw. nationale Erfolge handelte, sammelte Seat schon in den 1970er Jahren erste Meriten im Rallyesport. Die spanische Meisterschaft wurde 1973 gewonnen und seit den 1990er Jahren ging es rasant voran. Drei Triumphe bei der FIA Rallye-WM sowie zwei Erfolge bei den Tourenwagen unterstreichen eindrucksvoll die sportliche Ausrichtung der Spanier. Bemerkenswert sind zudem die Auftritte bei Langstrecken- und Bergrennen sowie die Markenpokale, die gleich mit mehreren Fahrzeugen ausgefahren werden.

Seat als Innovationsmotor

Das Centro Técnico ist für sich genommen bereits ein Beleg für die hohe innovative Kraft bei Seat. Hinsichtlich der Ausgaben für Forschung und Entwicklung leistet kein spanisches Unternehmen mehr und wann immer eine neue Technologie im „Volkswagen-Kosmos“ erprobt wird, steht Seat in der ersten Reihe. So kommt es, dass Jahr für Jahr neue Prototypen präsentiert werden und Innovationen wie das Dashboard am Armaturenbrett der Modelle Leon und Ateca auch in die Serienfertigung integriert werden. Eine Besonderheit besteht darin, dass bei Seat die komplette Belegschaft kreativ nachdenkt und mitdenkt. Unterstrichen wird dies durch einen Erfinderpreis, der einmal im Jahr vergeben wird. So ist auch nicht verwunderlich, dass die Spanier mehrere Hundert Patente innehalten.

Vielfältige Modelle bei Seat

Bei Seat gibt es so gut wie keine Fahrzeugklasse, die ausgelassen wird. Bekannt wurde der Hersteller allerdings mit seinen Kleinwagen, sodass sich der Ibiza bis heute als Klassiker bezeichnen lässt. Seit 1984 wird das Modell hergestellt, allerdings seit einigen Jahren vom Mii unterboten. Der kleine Cityflitzer besitzt als Teil der „New Small Family“ des VW-Konzern einige Verwandte und sorgt dafür, dass die Suche nach Parkplätzen meist in Windeseile beendet werden kann. Ebenfalls zu den kleineren Vertretern der Marke gehört der Cordoba mit seinem Stufenheck.

Ein weiterer Dauerläufer ist der Seat Leon, der als Kompaktmodell Parallelen zum Branchenprimus VW Golf aufweist. Ebenso wie der Toledo teilt sich das Fahrzeug die Plattform mit dem Wolfsburger und wird auch schon seit 1991 gebaut. Dass Seat mit der Zeit zu gehen versteht, unterstreichen die SUV Arona, Ateca und Tarraco, die allesamt als echte Erfolgsmodell gelten. Zuletzt spendiert der Seat Alhambra als ausgewachsener Van und Siebensitzer einen Extraportion Platz.

Was macht die Seat Tageszulassung so preiswert? Die Antwort ist schnell gegeben. Der formelle Status als Gebrauchtwagen sorgt dafür, dass die Preisvorgaben des Herstellers nicht mehr gelten und individuelle Rabatte vereinbart werden können. Wir nutzen die Seat Tageszulassung für Augsburg, indem wir vorhandene und bereits konfigurierte Fahrzeuge zum Teil mit Preisnachlässen in zweistelliger prozentualer Höhe anbieten. Ein weiterer Vorteil einer Seat Tageszulassung liegt darin, dass Sie keine Wartezeiten einhalten müssen, sondern direkt auf den Straßen von Augsburg durchstarten können. Übrigens gilt auch hier, dass wir gerne eine Finanzierung anbieten und Ihnen das Bezahlen durch monatlich gleichbleibende Raten ermöglichen. Dafür stehen wir mit unserer Tradition und unserer erstklassigen Reputation in der Region rund um Augsburg.